Zweifelsfrei ist dieser Kuchen ein besonderer Blickfang auf jedem Kuchenbüffet all jener Freunde des pfanzlichen Bissen und derjenigen, die es gerne werden wollen! Das Glück aus dem Ofen sieht nicht nur fantastisch aus, sondern er schmeckt einfach fluffig nussig fruchtig good-Karma himmlisch! Damit alle fröhlichen Gäste den Kuchen probieren können, backen wir ein ganzes Backblech voll.

Zwanzig Stücke sollten dabei entstehen und, soviel sei verraten, ohne ein Hühnerei hierfür zu gebrauchen. 😉

Für diesen weiteren Kuchenknaller aus dem Gurunest benötigst du:

Für den Boden
3/4 Tasse Öl
3Tassen Dinkelmehl
1 Tasse Zucker
1 EL Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillin Zucker
50 g Hasselnusspulver
300 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

Für die Quarkcreme
400g Schlagfix
2 Päckchen Sahnesteif
20g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
3 Päckchen Quarkfein Vanille von Dr. Oetker
450g Creme Vega von Dr. Oetker

Für das Topping
3 große Dosen Pfirsiche ( halbiert)
2 Tüten klaren Tortenguss

Erster Schritt  😀

Vermische in einer Rührschüssel das Öl, Mehl, Zucker, Vanillin Zucker, Speisestärke, Haselnusspulver und das Mineralwasser zu einem Teig. Du kannst natürlich auch Leitungswasser nehmen, doch mit Mineralwasser wird der Teig ordentlich fluffig. Den Teig auf einem gefetteten Backblech verteilen und bei 180 Grad ca. 25-30min backen. Natüüürlich empfehlen wir hierzu unser leicht zu fertigendes Backtrennmittel vegan à la gurunest.

Zweiter Schritt 😀

In eine Rührschüssel gibst du die Schlagfix und das Sahnesteifpulver und vermischt dieses mit einem Handmixer bis die Sahne steif wird. Sobald dies geschehen ist gibst du unter ständigem Mixen(kleinste Stufe einstellen) den Zucker, Vanillinzucker, Quarkfein und Creme Vega hinzu

Dritter Schritt 😀

Die Dosen mit den Pfirsichen öffnen und die Pfirsiche abtropfen lassen, aber ganz wichtig!!!, fang das Abtropfwasser auf. Dieses brauchst du gleich um den Tortenguss anzurichten.

Vierter Schritt 😀

Jetzt kommt die Hochzeit, die Vereinigung 👏🏽👏🏽 Verteile hierzu zunächst die Quarkcreme gleichmäßig auf den Kuchenboden.

Während du die Pfirsichhälften auf die Quarkcreme legst, kannst du den Tortenguss laut Packungsanleitung mit dem Abtropfwasser der Pfirsiche kochen. Meine Empfehlung hierbei: Nimmetwas weniger Zucker als in der Packungsanleitung angegeben, da das Abtropfwasser meistens schon gehörig Zucker mitbringt.

Wenn du die Pfirsichhälften gleichmäßig verteilt hast und der Tortenguss fertig ist, dann verteile zu guter Letzt den Tortenguss auf der ganzen Oberfläche des Kuchens.

Ich wünsche dir viele glückliche Gäste!

Vorheriger ArtikelKartoffelsuppe vegan à la gurunest
Nächster ArtikelSpaghettikürbis vegan à la gurunest
Ich bin mit Eddi verheiratet und Mutter unserer zwei erwachsenen Kinder. In den letzten Jahren entwickelte sich in mir der Wunsch, andere Menschen bei der Umsetzung zu einem gesünderen Lebensstil zu unterstützen. In meiner langjährigen Tätigkeit als zahnmedizinische Angestellte im Bereich der Prophylaxe war dies zwar immer schon ein Teil meines Lebens, aber ich wollte noch mehr Selbstständigkeit. So absolvierte ich im ersten Schritt eine Ausbildung zur Wellnesstherapeutin, gefolgt von einer Ausbildung zur veganen Ernährungsberaterin. Yoga wie auch Jogging sind Teile meines Alltags geworden. Meine Begeisterung für das Laufen führte dazu, dass ich gerne am Jogging interessierte Menschen unterstütze. Mit meiner Laufbegleitung und Laufberatung für Anfänger führe ich in das sportliche Laufen ein.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here