Es ist die Jahreszeit der Kürbisse und ein verkanntes Leckerli ist zweifelsohne der Spaghettikürbis. Das folgende Gericht macht in seiner Zubereitung Spass und lecker schmeckt es allemal. Hier passt außer dem abgebildeten Salat gerne etwas Reis oder Couscous.

Für 4 Personen sind folgende Zutaten vonnöten (bzw. für zwei sehr hungrige Esser):
1 Spaghettihürbis
Olivenöl
Salz
Pfeffer
3 Zwiebeln
1 Räuchertofu vom dm
350 Gramm gefrorenen Spinat 
1 Creme VEGA von Dr. Oetker
Muskatnuss
3 TL Gewürzhefeflocken
100g geriebener veganer Käse der Marke Simply V

Den Kürbis in der Länge halbieren und die Kerne entfernen.

Mit Olivenöl die Kürbishälften bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen. Hiernach für 40min in den auf 180 Grad temperierten Backofen geben. 

Währenddes ist die Füllung dran. Schäle die Zwiebeln, hacke sie kleine und brate sie in Olivenöl an. Räuchertofu kleinschneiden und zu den Zwiebeln geben. Sind die Zwiebeln goldig gebrutzelt, dann kommt der Spinat hinzu. Auf kleiner Hitze soll der nun Spinat allmählich auftauen. Nach etwa 10 Minuten gibst du die Creme Vega hinzu. Würze hier nochmals nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und den Gewürzhefeflocken. 

Mittlerweile dürften die 40 Minuten fast rum sein. 

Hol die Kürbishälften aus dem Backofen. Den Ofen hierbei noch schön anlassen. Mit Hilfe einer Gabel kratzt du jetzt das Fruchtfleisch aus den Kürbishälften. Pass beim Auskratzen darauf auf, dass du die Fruchtschale nicht zerstörst.

Vermische das Fruchtfleisch mit dem Spinat und befülle dann die Kürbishälften damit. Käse darüber streuen und nochmal für 10 Minuten zurück in den Backofen geben.

Guten Appetit!

Vorheriger ArtikelSpiegelei-Kuchen vegan à la gurunest
Nächster ArtikelEierlikörkuchen vegan à la gurunest
Ich bin mit Eddi verheiratet und Mutter unserer zwei erwachsenen Kinder. In den letzten Jahren entwickelte sich in mir der Wunsch, andere Menschen bei der Umsetzung zu einem gesünderen Lebensstil zu unterstützen. In meiner langjährigen Tätigkeit als zahnmedizinische Angestellte im Bereich der Prophylaxe war dies zwar immer schon ein Teil meines Lebens, aber ich wollte noch mehr Selbstständigkeit. So absolvierte ich im ersten Schritt eine Ausbildung zur Wellnesstherapeutin, gefolgt von einer Ausbildung zur veganen Ernährungsberaterin. Yoga wie auch Jogging sind Teile meines Alltags geworden. Meine Begeisterung für das Laufen führte dazu, dass ich gerne am Jogging interessierte Menschen unterstütze. Mit meiner Laufbegleitung und Laufberatung für Anfänger führe ich in das sportliche Laufen ein.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here