Lebensmittel in den Müll zu werfen kommt für mich generell nicht infrage. Dieser Einstellung ist es zu verdanken, dass ich am Wochenende der Idee eines Bananenbrotes folgen musste. 🙂 In meiner Küche sprangen mir die überreifen Bananen regelrecht in die Augen. Der richtige Zeitpunkt war gekommen, die “Affenkoteletts” zu verarbeiten. 😉

Für ein nettes Bananenbrot für 4 Kaffe-und-Kuchen-Freunde sind folgende Zutaten vonnöten:

3 reife Bananen
150g kernige Haferflocken
200g Dinkelmehl
1 Päckchen Backpulver
70g Nussmischung deiner Wahl
1TL Leinsamen
200ml Hafermilch

Zerquetsche im ersten Schritt die Bananen mit einer Gabel. Mach sie zu Brei!!!

Sofern du deine Nussmischung nicht schon gemahlen gekauft hast, dann mahle sie jetzt. Mein Mix bestand aus Mandeln, Cashews und Paranüssen.

Wenn du jetzt noch deine Backform mit unserem legendären Backtrennmittel einpinselst, dann hast du alle Vorbereitungen getroffen.

Gebe alle Zutaten in eine Rührschüssel und vermische sie miteinander. Ab mit dem Teig in die Backform und jetzt die allerletzten zwei Infos: 180 Grad, 60 Minuten. So einfach ist das! 🙂

Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

Vorheriger ArtikelVegane Herrencreme à la gurunest
Nächster ArtikelMaisgrießtoast mit Gemüse vegan à la gurunest
Als Yogalehrerin ist es mein Wunsch, dich mit dem Yoga-Feeling einzufangen und dich auf diesem Weg zu unterstützen.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here