Quark-Mandel-Kuchen vegan à la gurunest

Stellt euch einen Kuchen vor, wie ihn alle mögen. Denkt an etwas süßes ohne jede Schwere, an eine Ahnung von Mandel an feinem Teig. Nicht zu trocken, gerade richtig und davon nicht zu viel. Da habt ihr ihn schon vor Augen, den Quark-Mandel-Kuchen, diesen Gaumenschmaus nicht von dieser Welt. Jedem, wirklich jedem hat er bislang bestens gemundet. Ein Kuchen mit der da-bleibt-kein-Stück-übrig-Garantie! 😉

Für ein Backblech vom geradezu jenseitigem Glück legen wir sogleich los …

Für den Boden
300g Dinkelmehl Type 1050
380g Mineralwasser mit Kohlensäure
120g Zucker
45g Kakao
70g Rapsöl
1 Päckchen Vanille Bourbon (zum Beispiel von Dr. Oetker)
1 Päckchen Backpulver

Bevor wir uns den nächsten Zutaten widmen, wird schon einmal etwas gebacken. 🙂 Die oben aufgeführten Zutaten für den Boden gut miteinander vermischen und auf ein eingefettetes Backblech geben. Diese leckere Basis bei 180 Grad etwa 30 Minuten im Backofen backen.

Für die Creme
Schritt a)
400ml Pflanzenmilch zum Beispiel Mandelmilch
1 Päckchen Vanillepudding
2Tl Zucker
————
Schritt b)
400g Schlagfix
2 Päckchen Sahnesteif
20g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
3 Päckchen Quarkfein Vanille von Dr. Oetker
450g Creme Vega von Dr. Oetker

Schritt a)
Während der Boden im Backofen ist, kannst du schon die nächsten Schritte ausführen.
Den Pudding gemäß seiner Packungsanleitung im Kochtopf zubereiten, fast jedenfalls: Um Zucker zu sparen und somit auch ein paar Kalorien, nimm nur 2 TL Zucker. Damit außerdem der Pudding etwas dickflüssiger wird, nimm lediglich 400ml Pflanzenmilch. Ansonsten so zubereiten wie auf der Packung beschrieben.

Schritt b)
In eine Rührschüssel gibst du die Schlagfix und das Sahnesteifpulver und vermischt dieses mit einem Handmixer bis die Sahne steif wird. Sobald dies geschehen ist gibst du unter ständigem Mixen(kleinste Stufe einstellen) den Zucker, Vanillinzucker, Quarkfein und Creme Vega hinzu.

Das Mandeltopping
100g Pflanzenmargarine
100g Zucker
200g gestiftete Mandeln

Die Pflanzenmargarine und den Zucker in einer Pfanne erhitzen und dann die Mandelstifte hinzugeben und karamellisieren lassen. Vorsicht! Nicht anbrennen lassen.
Die Mandeln in eine Schüssel geben und beim Erkalten immer mal wieder durchmischen, sie kleben in diesem Zustand sehr.

So, nun müsste auch der Boden fertig sein!
Hole diesen aus dem Backofen und warte ungefähr 10 Minuten. Er soll etwas erkalten.

Jetzt wirst du aus allen Teilen ein Ganzes machen. Verteile den Vanillepudding gleichmäßig auf den Schokoboden. Obendrauf, und sie freut sich bereits, kommt die Quarkcreme. 😉 Zum krönenden Abschluss verteilst du nun gleichmäßig die karamellisierten Mandeln auf der Oberfläche.

Siehe, schmecke, gerate in Verzückung!

Vorheriger ArtikelDie vegane Bergpension Schulenberg als Ausgangspunkt unseres Wanderwochenendes im Harz
Nächster ArtikelFasten als Dauereinrichtung
Ich bin mit Ed verheiratet und Mutter unserer zwei erwachsenen Kinder. In den letzten Jahren entwickelte sich in mir der Wunsch, andere Menschen bei der Umsetzung zu einem gesünderen Lebensstil zu unterstützen. In meiner langjährigen Tätigkeit als zahnmedizinische Angestellte im Bereich der Prophylaxe war dies zwar immer schon ein Teil meines Lebens, aber ich wollte noch mehr Selbstständigkeit. So absolvierte ich im ersten Schritt eine Ausbildung zur Wellnesstherapeutin, gefolgt von einer Ausbildung zur veganen Ernährungsberaterin. Yoga wie auch Jogging sind Teile meines Alltags geworden. Meine Begeisterung für das Laufen führte dazu, dass ich gerne am Jogging interessierte Menschen unterstütze. Mit meiner Laufbegleitung und Laufberatung für Anfänger führe ich in das sportliche Laufen ein.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here