Quark-Mandarinen-Crème vegan à la gurunest

Was ist der Sinn des Lebens, wenn nicht unsrer Gaumen Lust am zarten Süß? In Sphären fruchtiger Leichtigkeit verweilen wir mit Wonne, bis uns Hüftgold wieder zur Erde sinken lässt. Zwischen den hier gezeigten Bildern und deiner ganz eigenen Explosion von Glückshormonen steht ein ganz simples Rezept:

Für 8 mittelgroße Gläser sind folgende Zutaten vonnöten:
15 Spekulatius Kekse
2 kleine Dosen Mandarinen
400g Alpro Skyr Style ohne Zucker
2 Becher zu je 150g Creme VEGA von Dr. Oetker
2 Tüten zu je 57g Dr. Oetker Quarkfein Vanille

Die Spekulatius Kekse zerdrücken. Sei nicht sanft zu ihnen! Je kleiner, desto besser!

Mandarinchen abtropfen lassen und davon ein paar Mandarinchenstücke zur Seite stellen, die brauchen wir später für die Dekoration.

Die Mandarinchen zusammen mit Alpro Skyr, der Creme Vega und die Tütchen von Dr. Oetker mit dem Handmixer oder mit der Küchenmaschine gut vermischen.

Jetzt kannst du nach eigenem Ermessen mit dem Schichten beginnen. Als letzte Schicht gibst du ein paar Spekulatiuskrümmel oben auf die Creme. Hinzu gesellst sich ein Mandarinenstückchen. Genieße, schmecke, ahne das Höhere! 🙂

Vorheriger ArtikelEierlikörkuchen vegan à la gurunest
Nächster ArtikelMaronensuppe vegan à la gurunest
Ich bin mit Eddi verheiratet und Mutter unserer zwei erwachsenen Kinder. In den letzten Jahren entwickelte sich in mir der Wunsch, andere Menschen bei der Umsetzung zu einem gesünderen Lebensstil zu unterstützen. In meiner langjährigen Tätigkeit als zahnmedizinische Angestellte im Bereich der Prophylaxe war dies zwar immer schon ein Teil meines Lebens, aber ich wollte noch mehr Selbstständigkeit. So absolvierte ich im ersten Schritt eine Ausbildung zur Wellnesstherapeutin, gefolgt von einer Ausbildung zur veganen Ernährungsberaterin. Yoga wie auch Jogging sind Teile meines Alltags geworden. Meine Begeisterung für das Laufen führte dazu, dass ich gerne am Jogging interessierte Menschen unterstütze. Mit meiner Laufbegleitung und Laufberatung für Anfänger führe ich in das sportliche Laufen ein.

1 Kommentar

  1. Das wird mein neuer Winter Nachtisch. Hmmmh … Ich freue mich darauf. Herzlichen Dank. Nanny

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here