Im Hause Althoff hat sich die Suppe irgendwie in unsere Herzen gemogelt. Probier heute einfach mal mein Rezept zu einer mexikanisch inspirierten Suppe aus. Eine leckere nicht sämige Bohnensuppe mit „Fleischklößchen“ als Highlight.

Für 4 Personen sind folgende Zutaten vonnöten:
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen 
1 rote Paprika
1 grüne Paprika
1 EL Tomatenmark
1 TL Paprikapulver
1 Liter Wasser
Etwas Salz
Etwas Pfeffer
1 TL Thymian
4 Lorbeerblätter
1 TL Chilipulver 
2 TL Gemüsebrühe
1 Dose (425 ml) Kidneyohnen
1 Dose (425 ml) weiße Bohnen
1 TL Oregano
2 Packungen (je 200g) vegane Hackbällchen, z.B. von Vivera

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, fein hacken und in etwas Öl anrösten. Paprikas klein schneiden und mitrösten.

Tomatenmark und Paprikapulver dazugeben und mit dem Wasser aufgießen.

Mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, Thymian, Lorbeerblättern und Chilipulver würzen und die Suppe aufkochen lassen. Die Bohnen abtropfen lassen und mit zur Suppe geben. Zehn Minuten köcheln lassen.

Zwischenzeitlich die veganen Hackbällchen in heißem Öl anbraten und im Anschluss mit in die Suppe geben. Guten Appetit! 🙂

Vorheriger ArtikelBoeuf Stroganoff mit Kartoffelpüree vegan à la gurunest
Nächster ArtikelSpinat-Quesadillas vegan à la gurunest
Als Yogalehrerin ist es mein Wunsch, dich mit dem Yoga-Feeling einzufangen und dich auf diesem Weg zu unterstützen.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here