Im Folgenden handelt es sich um meine verbrieften Lieblingsbratlinge. Wundere dich nicht, denn sie bleiben etwas weich in ihrer Konsistenz. Dafür sind sie aber auch herrlich saftig und einfach unwiderstehlich.

Nur wenige Zutaten sind für 4 Personen vonnöten:

200g Maismehl bzw. Polenta
1 Dose Kichererbsen
1 Dose Mais
1 rote Paprika
1 Einzehenknoblauch
4 Zwiebeln
2,5 TL Vegetta
3 EL Speisestärke
1 TL Paprika edelsüss
etwas bunter Pfeffer

Die Flüssigkeit von den Kichererbsen und vom Mais weitestgehend abgießen.
Alle Zutaten mixen. Egal wie, gleich ob mit einem Pürierstab oder einem Hochleistungsmixer. Die Hauptsache soll sein, du bekommst eine schöne, gleichmäßig zerkleinerte Masse.

 

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und dann portionsweise die Bratlingsmasse von beiden Seiten anbraten.

 

Du kannst die lustigen veganen Bratlinge mit Reis genießen, alternativ gerne mit einem Salat deiner Wahl. Lass es dir schmecken!

Vorheriger ArtikelKleiner Wortschatz für Yoga-Anfänger
Nächster ArtikelVeganes Grundwissen um die Fettsäuren Omega-3 und Omega-6
Ich bin mit Eddi verheiratet und Mutter unserer zwei erwachsenen Kinder. In den letzten Jahren entwickelte sich in mir der Wunsch, andere Menschen bei der Umsetzung zu einem gesünderen Lebensstil zu unterstützen. In meiner langjährigen Tätigkeit als zahnmedizinische Angestellte im Bereich der Prophylaxe war dies zwar immer schon ein Teil meines Lebens, aber ich wollte noch mehr Selbstständigkeit. So absolvierte ich im ersten Schritt eine Ausbildung zur Wellnesstherapeutin, gefolgt von einer Ausbildung zur veganen Ernährungsberaterin. Yoga wie auch Jogging sind Teile meines Alltags geworden. Meine Begeisterung für das Laufen führte dazu, dass ich gerne am Jogging interessierte Menschen unterstütze. Mit meiner Laufbegleitung und Laufberatung für Anfänger führe ich in das sportliche Laufen ein.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here