Bleiben wir ehrlich: Die Welt liebt Kartoffelsalat. Da muss nichts erklärt werden, denn Kartoffelsalat passt zu jeder Situation und Lebenslage. Drum stürzen wir uns sofort und ohne Umschweife auf den Prozess der veganen Kartoffelsalaterzeugung! 😉

Nur wenige Zutaten sind für 4 Personen vonnöten:

200g Kartoffeln
2 große Zwiebeln
125g Räuchertofu vom Aldi
1TL Rauchsalz
Etwas bunter Pfeffer aus der Mühle
1 Stange Sellerie
alles anbraten
250g Tomatenmix
2 Stangen Lauch
Etwas Petersilie

40g Alsan pflanzliche Margarine
500ml Gemüsebrühe
70g mittelscharfer Senf
3 EL Apfelessig
alles zusammen erwärmen

Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und im Salzwasser zum Kochen bringen, bis hin zur passenden kartoffelsalatmäßigen Bißfestigkeit ;-). Am besten verwendest du übrigens Jodsalz.

Währenddes kannst du die Zwiebeln schälen, würfeln und in einer Pfanne mit etwas Rapsöl goldig werden lassen. Den Räuchertofu, wir verwenden liebend gern den vom Aldi (und hier dann die Hälfte vom Doppelpack), würfelst du bitte gleichermaßen, um ihn mit den mittlerweilen goldigen Zwiebelchen zu vermengen. Einen Teelöffel Rauchsalz hinein und etwas bunten Pfeffer aus der Mühle. Braten, umrühren und bittschön nix anbrennen lassen.

Wenn der Tofu gut durchgebraten ist, dann gibst du die klein geschnittene Selleriestange, den kleingeschnittenen Lauch und die halbierten Tomaten dazu. Die Herdplatte ausstellen und mit der Restwärme das Gemüse nur erwärmen.

Nebenher zerlässt du etwas Margarine in einem Töpfchen, gibst 500ml Gemüsebrühe, Senf und Apfelessig dazu. Kurz aufkochen lassen.

Von den Kartoffeln gießt du bitte das Wasser ab. Die Kartoffeln vermengst du jetzt mit dem Dressing aus dem Töpfchen und dem Tofu-Gemüse aus der Pfanne. Achtsam vermischen und zum Schluss etwas Petersilie oben drauf geben.

Guten Appetit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here