Cineastisch-vegane Weltreise: Russland (Station 13)

Les plaisirs et les jours, "Die Freuden und die Tage", so titelte im Jahre 1896 das Erstlingswert eines Valentin Louis Georges Eugène Marcel Proust. Genau einhundert Jahre später adelte Jarle Klepp sein Studium der...

Cineastisch-vegane Weltreise: Norwegen (Station 12)

Der Menschen Stolz des friedvoll-hoffnungsvollen Städtchens Ajigasawa ward ein edler weißer Vierbeiner und die Patchworkfamilie Shibata lehrte uns, dass Diebstahl, Entführung und Raub in manchem Strickmuster des Schicksals nicht zwingend böse sein müssen. So...

Cineastisch-vegane Weltreise: Japan (Station 11)

Leise Wehmut klang in unseren Herzen nach, als unsere Reise, wie sie längst zur Mission erwachsen ist, uns am Međunarodni aerodrom Sarajevo vom süßen Boden Bosnien und Herzegowinas löste. Mit sanfter Hand drückte uns...

Cineastisch-vegane Weltreise: Bosnien und Herzegowina (Station 10)

Willkommen zurück auf unserer gemeinsamen gedanklichen Reise durch eine heile Welt von gestern. Dank des klimaneutralen Antriebs unseres yogischen Fliegers reist es sich ungeniert wie schuldlos zu den Stationen unserer herrlich verrückten Lustreise. Im...

Cineastisch-vegane Weltreise: Ungarn (Station 9)

Ein des Lebens und seiner Schicksalsschläge müder Ort im polnischen Nirgendwo erfuhr Läuterung. Gott hochselbst formte Schuldbekenntnis und Kyrie aus dem Munde eines jungen Pfarrers Tomasz, welcher längst nicht das war, war er zu...

Cineastisch-vegane Weltreise: Polen (Station 8)

Ganz leise ist es, da ich diese Worte schreibe. Das Verklingen der Triebwerke unseres klimaneutralen yogischen Fliegers war vor einer Sekunde noch mehr eine Ahnung als tatsächlich hörbar. Melanie, fraugewordenes Glück meines Lebens, hat...

Cineastisch-vegane Weltreise: Spanien (Station 7)

Zwischen uns und dem letzte Woche bereisten China liegt nunmehr ein gutes Stück Erdrund. Im Land der aufgehenden Sonne gerieten die zwei ausgewählten Filme nicht gerade zu Perlen des Brachialhumors, doch immerhin stimmte das...

Cineastisch-vegane Weltreise: China (Station 6)

In rosenfingriger Morgenröte gebettet überflogen unsere tapfren Herzen Bhutan und Tibet. Kommend aus dem Schoße eines wohlmeinenden Indien, erklomm unser klimaneutraler yogischer Flieger bereits im motherland of Yoga das Dach der Welt. Von jenseits...

Cineastisch-vegane Weltreise: Indien (Station 5)

Schön, dich wieder mit uns zu wissen. Unsere Weltreise in einer Welt ohne Reisen pausierte einige Tage unseres Fastens wegen. Das war hart und entbehrungsreich und unsere Ehe hat das überstanden. ;-) Umso erwartungsvoller...

Cineastisch-vegane Weltreise: Griechenland (Station 4)

Geschätzter Leser, schön dich zurück zu wissen auf unserer gedanklichen Reise für Geist und Gaumen in Erinnerung einer ehemals freien Welt. Nach Frankreich, USA und Italien beherbergt heute Griechenland unsere unsteten Seelen. Die Gesellschaft...

Vorherige Artikel