Weltweites Drama und das Mittel dagegen

Wenige unter uns dürften die weltweite Veränderungen in den letzten Wochen übersehen haben. Auf einmal ist alles ganz anders, wir finden uns wieder in einem angstvollen Drama. Der Yogi Eddi zeigt dir eine andere Perspektive auf.

Erwähnt wurde in der Folge:
Buch „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ von israelischen Historiker Yuval Noah Harari.

Vorheriger ArtikelZimtschnecken vegan à la gurunest
Nächster ArtikelBeerendessert vegan à la gurunest
Ich bin Eddi, ein in den frühen Siebzigern in Bosnien-Herzegowina geborenes und mittlerweile sehr spirituelles Exemplar Mensch. Der Website gurunest.com diene ich als Co-Autor und dem Gurunest Podcast als Sprecher. Die gemeinsame Schnittmenge zwischen meinem alten und meinem neuen Leben sind meine Ehefrau Melanie und unsere zwei erwachsenen Söhne. Aber sonst haben sich die Dinge mittelprächtig radikal verändert. Früher noch bestanden meine intellektuellen Interessen vorwiegend aus Computern, Computernetzwerken, Raumfahrt und Wissenschaftsgeschichte. In dieser Zeit waren für mich die Worte "Esoterik" und "Spiritualität" noch klar negativ besetzt. Dann passierten drei Dinge mit größtem Veränderungspotential in meinem Leben: Zunächst mit dem Veganismus, dann mit den Lehren Buddhas fand ich zum Mitgefühl. Dann folgte Yoga. Das Yoga führte zur Antwort auf alle Fragen.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here