Ein Kuchenboden ohne Grobheiten, die Erdbeercreme sanft wie die süße Luft, ein Genuss wie die Ahnung paradiesischer Wonne, kein Mitgeschöpf musste hierfür leiden, ja das ist mein Erdbeertraumkuchen.

Die nachfolgende Rezeptur besteht aus vier Abschnitten (Biskutiboden, Creme, Fruchtdecke, gewisses Etwas) und ergibt ein Backblech mit etwa 20 Stückchen. Los geht’s!

Der Biskuitboden
380g Dinkelmehl
350ml Mineralwasser mit Kohlensäure
150g Zucker
180g Rapsöl
1 Päckchen Backpulver

Alles ordentlich mit einem Handmixer vermischen. Den so produzierten Teig gleichmäßig auf ein eingefettetes Backblech verteilen. Das Backblech nun in den Ofen schieben und bei 170 Grad etwa 40 Minuten backen. Das Blech hinterher aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Die Creme
400ml vegane Sahne
2 Päckchen Vanillinzucker
4 Päckchen Sahnesteif
100g Zucker
500g vegane Mascarpone
500g veganen Quark
1 Beutel Quarkfein Vanille von Dr. Oetker
Saft einer halben Zitrone

Mithilfe des Handmixers die Sahne, zusammen mit dem Vanillinzucker und dem Sahnesteif, steif schlagen. Hinzuzugeben sind anschließend der Zucker, der Mascarpone, Quark, Quarkfein und der Saft einer halben Zitrone. Alles nochmals vorsichtig mit dem Handmixer vermengen.

Die Fruchtdecke
900g frische Erdbeeren
100g Zucker
90g Speisestärke

Die Erdbeeren mithilfe eines Pürierstabs oder einer Küchenmaschine fein pürieren. Den Zucker hinzugeben und abermals verrühren. Diese feine Masse in einen Kochtopf geben und aufkochen lassen. Sobald es köchelt, die Speisestärke hinzugeben. Weitere zwei Minuten köcheln lassen. Nach diesen zwei Minuten den Kochtopf zur Seite stellen und das Erdbeermus abkühlen lassen.

Das gewisse Etwas
1 halbe Tafel iChoc White Vanilla (gibt’s z.B. im dm)

Die Häfte der weißen Schokoladentafel wird mithilfe einer Reibe ganz fein geraspelt. Die verbliebene Hälfte wird prompt vernascht.

Abschließend die große Vereinigung
Auf dem erkalteten Biskuitboden die leckere Creme gleichmäßig verstreichen. Das gelingt ganz ordentlich zum Beispiel mit einem Tortenheber. Anschließend verteilst du das Erdbeermus auf die Cremeschicht. Vor dem Servieren möchte das „gewisse Etwas“, die weißen Schokoladenraspel, auf dem Kuchen verstreut werden.



Einen traumhaft schönen Kuchenappetit wünsche ich euch!

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here