Schwarzwälder-Dinkelkuchen vegan à la gurunest

0
187

Ed liebt Schwarzwälderkirschtorte schon so lange, wie ich ihn kenne. Das Problem hierbei war immer, dass er den eigentlich zugehörigen Alkohol nicht mochte. Um ihm ab und zu eine Freude zu machen, backe ich ihm zu besonderen Gelegenheiten gerne eine alkoholfreie Schwarzwälderkirschtorte. Die wird jedoch gern sehr mächtig und zwangsläufig bleibt dann oft viel zu viel übrig. Daher habe ich es mal mit einem entsprechenden veganen Blechkuchen ausprobiert. Apropos: Keine Angst vor Dinkel, es wird schon fest genug! 😉

Nur wenige Zutaten sind für 8 Personen vonnöten.

Boden
500g Dinkelmehl
200g Rapsöl
250g Zucker
500g Mineralwasser mit Kohlensäure
60g Backkakao (wenn es weniger schokoladig sein soll, dann etwas weniger)
1 Päckchen Backpulver

Mittlere Schicht
60g Speisestärke
2 Gläser Kirschen bzw. Schattenmorellen (20 Stück hiervon fürs Topping)
2 Päckchen Vanillepudding

Topping
600ml Schlagfix (vegane Schlagsahne)
3 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillinzucker
30g Raspelschokolade
20 Kirschen bzw. Schattenmorellen

Alle Zutaten für den Boden mit dem Handmixer ein paar Minuten lang gut verquirlen. Die Teigmasse auf ein gut gefettetes Backblech geben und für etwa 35 Minuten bei 200 Grad in den Backofen verbringen. Nach dem Backen das Blech aus dem Ofen holen und zum Auskühlen zur Seite stellen.

Bevor es so richtig weitergeht, kurz vorweg 20 Schattenmorellen bunkern, denn diese sollen hinterher für das Topping verwendet werden.

Weiter mit der mittleren Schicht: Jetzt werden in einem kleinen Zwischenschritt, um Klümpchenbildung zu vermeiden, 150ml von der Kirschflüssigkeit abgeschöpft und mit den zwei Päckchen Puddingpulver sowie der Speisestärke vermischt. Die restlichen Schattenmorellen einschließlich der restlichen Flüssigkeit in einen Kochtopf geben und mit dem vorbereitetem Vanillepuddinggemisch sehr gut verrühren.

Unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Vorsicht bitte, es darf keinesfalls anbrennen! Das so gewonnene angedickte Gemisch dann auf den Schokoladenboden geben und vollständig abkühlen lassen.

Für das Topping nun Sahne mit Sahnesteif und Vanillinzucker mit dem Handmixer steif schlagen. Gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen, um hiernach Raspelschokolade obendrauf zu verstreuen. Das Finale: Mit einem Messer in 20 Kuchenstücke aufteilen und jeweils eine Kirsche in jede Mitte eines jeden Stückes legen. Guten Appetit! 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here