Apfelringe im veganen Teigmantel à la gurunest

2
201

Dieses kleine Rezept bringt etwas Weihnachtsstimmung ins Haus. Ganz famos munden die Apfelringe im veganen Teigmantel warm und mit etwas Traubenzucker bestäubt.

Nur wenige Zutaten sind für 4 Personen vonnöten:

200g Dinkelmehl
250ml Mandelmilch
1/2 TL Johannisbrotkernmehl oder Guarkernmehl
1 Prise Salz
6 Äpfel
10g Zucker
1g Zimt
Rapsöl zum Ausbraten
1 Prise Traubenzucker

Als Erstes das Dinkelmehl, das Johannisbrotkernmehl, die Mandelmilch und die Prise Salz in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen verquirlen.

Nun den Zucker und das Zimt in einer separaten Schale vermischen, um es zunächst zur Seite zu stellen.

Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse mit Hilfe eines passendem Utensil entfernen. Alternativ können die Äpfel in ungefähr 1,5 cm große Ringe geschnitten werden, um anschließend das Kerngehäuse herauszuschneiden. Jetzt die Apfelringe mit Zimt und Zucker bestreuen.

Eine Pfanne mit Rapsöl erhitzen. Die Apfelringe in den Teig legen und wenden, um sie anschließend im heißen Öl von beiden Seiten zu braten. Die Köstlichkeiten sollen beidseitig prächtig  goldbraun werden, dann ist es genau richtig. Nach dem Entnehmen aus der Pfanne werden die kleinen Glücksbringer kurz auf Küchenpapier abgelegt, dass reduziert überschüssiges Öl. Mit einer Prise Traubenzucker bestreuen und … FERTIG. 😉

Guten Appetit!

2 Kommentare

  1. Dir allerliebsten Dank! Letztes Wochenende waren die leckeren Dinger mehr als nur gut bei meinen leider nicht so veganen Schwiegereltern angekommen.
    Bitte unbedingt mit dieser tollen Website weitermachen
    Liebste Grüße
    Ingrid

    • Liebe Ingrid,
      vielen Dank für deine netten Worte, diese ermutigen uns weiter zu machen.
      Nichtveganer überzeugt man meistens mit gutem Essen😉
      Schön, dass es euch geschmeckt hat.
      Deine Melanie

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here