Mett ohne Tierleid schmeckt doch tausendmal besser! Mit gutem Gewissen genießen soll unser Motto sein. Wie Du das vegane Mett zur Krönung Deiner frischen Brötchen zauberst, das will ich Dir lieben Leser hier verraten! 🙂

Nur wenige Zutaten sind  für vier Personen vonnöten:

450ml warmes Wasser
135g Reiswaffeln natur
90g Tomatenmark
2 TL  Salz, gestrichen, nicht gehäuft. Lieber nachsalzen.
2 Zwiebeln
Pfeffer nach Geschmack

Nehme eine Schale und fülle diese mit dem warmen Wasser. Die Reiswaffeln hineinlegen. Die Zwiebeln in feine Stückchen schneiden. Die mittlerweile aufgeweichten Reiswaffeln mit einer Gabel zerdrücken. Anschließend das Tomatenmark, die Zwiebeln und das Salz dazugeben und gut vermengen. Mit Pfeffer abschmecken und schon ist das tierleidfreie Mett fertig.

Jetzt noch etwas Geduld aufbringen und die Schale mit dem Mett abgedeckt für ein paar Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Der nächste Sonntagsbrunch kann kommen!

Vorheriger ArtikelTiermord als Lachnummer: Papa ou maman (Frankreich / Belgien, 2015)
Nächster ArtikelBurnout, die Schattenseite der Leistungsgesellschaft
Ich bin mit Ed verheiratet und Mutter unserer zwei erwachsenen Kinder. In den letzten Jahren entwickelte sich in mir der Wunsch, andere Menschen bei der Umsetzung zu einem gesünderen Lebensstil zu unterstützen. In meiner langjährigen Tätigkeit als zahnmedizinische Angestellte im Bereich der Prophylaxe war dies zwar immer schon ein Teil meines Lebens, aber ich wollte noch mehr Selbstständigkeit. So absolvierte ich im ersten Schritt eine Ausbildung zur Wellnesstherapeutin, gefolgt von einer Ausbildung zur veganen Ernährungsberaterin. Yoga wie auch Jogging sind Teile meines Alltags geworden. Meine Begeisterung für das Laufen führte dazu, dass ich gerne am Jogging interessierte Menschen unterstütze. Mit meiner Laufbegleitung und Laufberatung für Anfänger führe ich in das sportliche Laufen ein.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here